Bewegung ist Leben

Active Isolated Stretching (AIS) ist eine andere Art und Weise, sich zu dehnen. Behutsame, aktive und sich wiederholende BEWEGUNGEN, die ohne Stress und Anstrengung ausgeführt werden, schaffen die nötigen Voraussetzungen, Bewegungsabläufe und Beweglichkeit zu verbessern. Wenn der Körper ohne oder mit weniger Einschränkungen sich bewegen kann, fällt das alltägliche Leben oft leichter.

Diese besondere Dehnungstechnik beruht auf festen physiologischen Prinzipien und langjährigen klinischen Erfahrungen (Mattes, 2000/Morton, 2009). Ihre Vorgehensweise findet Anwendung sowohl in therapeutischen wie auch in athletischen Kreisen. Insbesondere das Anleiten und Assistieren der Übungen durch gut ausgebildete Fachkräfte ist entscheidend für den Erfolg. Für den Laien im Alltag, den Sportler und Menschen aller Altersgruppen bietet diese Dehnungsmethode die Möglichkeit, sich funktioneller und schmerzfreier zu bewegen.

Die einfache Formel heißt: leichte, sich wiederholende, rhythmische Bewegungen.

Wie diese Technik funktioniert, welche Vorteile sie aufweist sowie weitere Themen werde ich in weiteren Beiträgen im Blog ansprechen.

Referenzen:

Mattes, AL. Active Isolated Stretching: The Mattes Method. Published by Aaron L. Mattes. 2000.

Morton, J. Balance is Possible: F.R.O.M Head to Toe. A comprehensive book on flexibility exercises for your entire body. Unpublished. Online edition available at https://aisnorthwest.com. 2009.